Gesetzesänderung betrifft nur Laserblocker

Nach verschärfter Polizeiaktion in Wien gegen Fahrzeuge mit eingebautem Laserblocker, möchten wir das Thema kurz aufgreifen. Hier ein Link zu den Medien http://wien.orf.at/news/stories/2868546/

Laut unserer Auskunft gibt es kein Gerät, welches Laserblocker aufspüren kann. Es wird auf Verdacht angehalten, wenn die Lasermessung nicht klappt.

Das Gesetz bezieht sich auch nur auf Störgeräte, also auf Laserstörer bzw. Laserblocker. Somit nicht auf die Radarwarner oder einen Laserwarner. Bei aktuellen Stinger Modellen sind ja Laserstörer und Laserwarner getrennte Einheiten. Somit ergeben sich verschieden Möglichkeiten mit dem Thema umzugehen.

Sollten Sie beunruhigt sein, bieten sich folgende Möglichkeiten an.

  • Ausschalten der Laserstörfunktion. Das ist ganz einfach über das Menü möglich. Wer nicht stört, fällt auch nicht auf. Warnungen bleiben aktiv. Die verboten Störung bleibt ausgeschaltet.
  • Oder Ausbau des Störsenders. Dann erhalten sie weiterhin Warnungen, aber das verbotene Bauteil ist im Fahrzeug gar nicht mehr vorhanden.

Wir halten Sie am Laufenden, wie sich die Situation weiter entwickelt.

Natürlich gibt es für Ihren Stinger auch eine neue Spotlist, zur Warnung vor festen Messanlagen.

Um die Stinger Spotlist aufzuspielen benötigt ihr den Stinger Desktop.

Für VIP hier downloaden.

Für Card und DSI hier downloaden.

Keine Ahnung wie Sie die Spotlist auf Ihren Stinger kopieren? Macht nichts! Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter! +43 699 17781001

Stinger findet Ihr auch auf Radarwarner und Efficient Technologies